Ist denn Sächsisch ein Verbrechen? – „ä sächsscher Iberraschungsgnaller“!

Ist denn Sächsisch ein Verbrechen? – „ä sächsscher Iberraschungsgnaller“!

 

„Was Sachsen sin von echtem Schlaach,

die sin nich dod zu griechn.

Drifft die ooch Gummer Dach fier Dach,

ihr froher Mud wärd siechn.“

Erleben Sie die Leipziger Mundartdichterin Lene Voigt (1891-1962) im historischen Kostüm der goldenen 20er Jahre ganz exklusiv! Ihre humorvollen Umdichtungen der klassischen Balladen von Goethe, Schiller und Heinrich Heine ins Sächsische begeisterten damals wie heute Menschen in ganz Deutschland. 

Lene stürmt, ihren „ausgebixsten“ Hund suchend, auf Veranstaltung (Geburtstage, Familienfeier, Klassentreffen, Firmen- oder Weihnachtsfeier) und präsentiert ihre Mundartgedichte mit sächsischem Charme in einem unterhaltsamen Programm. Und damit Sie auch wirklich alles verstehen, gibt es zum Einstieg einen Crashkurs in „Säkssch“. Melodiös geht´s dann weiter zu Lene Voigts Säksschen Glassigern, wie z. B. die beriehmte „Lorelei“. Es folgen Gedichte über die „Mendalidäät“ und „Genusssucht“ der Sachsen sowie iber de scheene Heimatstadt von Lene – „nämisch Leibzsch“.

Empfehlung: Gern besorgen wir Leipziger Lerchen (Leipziger Spezialität aus Mürbeteig und Marzipan) oder kleine Fläschchen Leipziger Allasch („ä siesser Gimmelligör“) als Giveaway für Ihre Gäste.

Das Programm ist variabel anpassbar und auch geeignet für Nichtsachsen.

  • Dauer Auftritt: nach Vereinbarung (Bsp. während Stadtführung: 10-15 Minuten, Veranstaltungsauftritt bis 60 Minuten erweiterbar)
  • Kosten bis 30 Minuten: 180,- € (außerhalb der Leipziger Innenstadt zzgl. Anfahrtskosten)
  • optional: Giveaways
  • Einsatzort nach individueller Vereinbarung
Jetzt Tour anfragen