Grimma und das Göschenhaus

Grimma und das Göschenhaus

Grimma geriet 2002 in die Schlagzeilen, denn ein Großteil der Stadt wurde durch die Jahrhundertflut zerstört. Mittlerweile wurde Grimma wieder aufgebaut und die Sehenswürdigkeiten warten darauf, neu erkundet zu werden, so zum Beispiel die romantische Klosterruine Nimbschen, der mittelalterliche Marktplatz mit der Druckerei von Göschen, die berühmte Fürstenschule St. Augustin und das Schloss an der Mulde. Ein Besuchermagnet ist das Göschenhaus, das dem berühmten Buchhändler Göschen gehörte, und zudem eine schöne Kulisse für eine gemütliche Runde bei Kaffee und Kuchen bietet.

  • Programm: Besichtigungen und Tagesablauf nach Vereinbarung
  • Bus: auf Anfrage oder eigener Bus
  • Dauer: 5 h
Jetzt Tour anfragen